Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

PHOENIX aus der Asche !

Strukturwandel erleben - Das "Neue Dortmund" in Hörde:

Die PHOENIX Werke, das war einmal ein 13 Kilometer langer Zaun mitten durch die Stadt. Dahinter: qualmende Schlote, zischende Flammen, Lärm, verfallende Hallen – Abraum, Brachland und viel Dreck. 210 Hektar – 370 Fußballfelder - in bester Lage, mitten in der Stadt.

In dieser verbotenen Stadt in der Stadt wurde einst am Wohlstand des deutschen Wirtschaftswunders gewerkt. Seit den 60er Jahren schwächelte die Kohle, seit den 90er Jahren akut auch Eisen und Stahl – und seit 2001 sind auch die Hörder Hochofen- und Stahlwerke Geschichte.

Was macht eine Stadt, die wesentliche Teile ihrer wirtschaftlichen Struktur verloren hat?

Was wird aus den Flächen, die nicht mehr gebraucht werden?

 

Als im Jahre 2000 der damalige Oberbürgermeister Dr. Langemeyer das „Neue Dortmund“ beschwor war klar:

Das „Neue Dortmund“ benötigt neue wirtschaftliche und technische Kompetenzen!

Es braucht gute Lebensqualität, beste Infrastruktur und eine intakte und nachhaltige Umwelt!

Und das „Neue Dortmund“ braucht ein glaubwürdiges Image: Hier lässt es sich gut leben, hier kann man gute Geschäfte machen, dieses ist eine attraktive Stadt!

Die PHOENIX-Brachen waren die Chance:

Beidseitig des alten Ortskerns des Stadtteils Hörde, gebeutelt von der langjährigen Umklammerung des Stahlindustrie, entstand Neues, für Gewerbe und Industrie, für Wohnen, für Erholung und Freizeit, für Versorgung und für Verkehr. Alles im Standard der Zeit, in hoher Umweltqualität und mitten in der Stadt.

Höhepunkt der städtebaulichen Entwicklung ist die Neuanlage des PHOENIX Sees und die Umgestaltung der Emscher und des Hörder Baches zu naturnahen Gewässern, die mitten durch die Ortschaft fließen.

Der PHOENIX See wird 3000 neue Bewohner an seinen Ufern haben. An der Hörder Burg hat sich ein lebhaftes Stadtzentrum entwickelt. Auf PHOENIX West wird sich, langsamer als die rasante Entwicklung am See, ein Industriepark entwickeln, der seinem Namen als Park Rechnung trägt.

Und der Hochofen von PHOENIX – er erinnert an 150 Jahre großartiger Industriegeschichte an einem Standort, an dem jetzt ein neues Kapitel aufgeschlagen wird.